Aktuelle wissenschaftliche Beiträge


Wachstumsmarkt Tattooentfernung?

In der Mitte des letzten Jahrhunderts noch als Stigma von Seeleuten, Kriminellen oder Randgruppen verschrien, sind Tätowierung heute fester Bestandteil von Mode und Pop-Kultur. Im Zuge der Entstigmatisierung der Körperkunst und ihrer Popularität unter Prominenten zeigt sich über die letzten Dekaden auch eine stete Zunahme von Tätowierten in der allgemeinen Bevölkerung. Aktuelle Daten geben den […]

Weiterlesen >



Plädoyers für eine Erweiterte Medizin Teil 5: Therapeutische Verfahren der Extended Medicine: Über die Dialektik von Erfahrungswissen und moderner Medizin am Beispiel der klassischen und manuellen Verfahren

Das Thema, das hier diskutiert werden soll, geht weit über die klassischen und manuellen Verfahren hinaus, denn diese haben bereits eine Nische innerhalb der Universitätsmedizin erobern können. Dahinter aber stecken viel fundamentalere Fragen, die für die Medizin heute dringend geklärt werden müssen, wie etwa die Frage, wieviel Einfluss die multinationalen Konzerne auf unsere Gesundheitspolitik haben […]

Weiterlesen >



Liposuction gegen axilläre Hyperhidrose

Wie schon der Name nahe legt, handelt es sich bei diesem operativen Verfahren um eine Kombination einer Curettage und Liposuction. Zielorgane sind die im tieferen Bereich der Lederhaut sitzenden Schweißdrüsen bzw. die an sie heranführenden Fasern des autonomen Nervensystems. Es wird das Gewebe unter der Lederhaut mit den in ihr enthaltenen o.g. Strukturen der Achselhöhlen […]

Weiterlesen >



Dermatosen im Fußbereich

Einleitung Dermatosen im Fußbereich können ausschließlich im Fußbereich lokalisiert sein oder, was häufiger der Fall ist, Teilsymptom einer auch andere Hautabschnitte oder andere Organsysteme betreffenden Krankheit sein (Tab 1). Typisch und für den klinisch tätigen Haut- oder Kinderarzt relevante Beispiele unter Berücksichtigung aktueller Therapieempfehlungen werden nachfolgend dargestellt.   Tab. 1: Häufige Dermatosen im Fußbereich   […]

Weiterlesen >


Wissenschaftliche News

21.06.2021
Hyaluronsäure: Eine kurze Einführung

In der ästhetischen Medizin sind Filler Gang und Gebe; kaum eine Praxis nutzt Sie nicht. Die Hyaluronsäureapplikation belegt aktuell den ersten Platz der beliebtesten Verfahren, deswegen ist die richtige Hyaluronsäure entscheidend für den Erfolg der Anwendung.   Zusammenfassend in der Geschichte der Medizin werden drei Entwicklungsstufen definiert. Die erste Stufe befasst sich mit der Füllung […]

Weiterlesen >


25.10.2021
Alpaslan Tasdogan erforscht Metastasen des malignen Melanoms

Mehr als 90 Prozent krebskranker Menschen sterben an den Folgen der Streuung. Dr. Dr. Alpaslan Tasdogan, neuer Professor für Dermatologie- und Tumor-Metabolismus an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE), untersucht, wie die Krebszellen ihren Stoffwechsel bei Veränderungen anpassen. Sein Hauptaugenmerk am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) liegt auf dem Schwarzen Hautkrebs. Seit einigen Jahrzehnten steigt […]

Weiterlesen >


29.09.2021
Neue Studie zu Nickel- und Kobaltallergie im Friseurhandwerk

Friseurinnen und Friseure haben täglich einen längeren Hautkontakt mit einer Vielzahl von Metallwerkzeugen. Sie stellen durch die Freisetzung von Nickel und Kobalt ein erhebliches Gesundheitsrisiko in Bezug auf die Entwicklung von Allergien dar, wie eine Studie der Abteilung für Dermatologie, Umweltmedizin und Gesundheitstheorie der Universität Osnabrück zeigt ((JEADV 2021, 35, 965-972) .  Die Freisetzung von […]

Weiterlesen >


23.06.2021
Neurodermitis: Antimikrobielle Peptide (AMD) als vielversprechende Therapieoption

Die atopische Dermatitis, von der weltweit etwa 15 – 20% der Kinder und auch viele Erwachsene betroffen sind, zählt zu den häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindesalter. Das internationale Forschungsprojekt „Therapeutic potential of antimicrobial peptides in atopic dermatitis (thera-AMPD)“ der Med Uni Graz in Kooperation mit dem Institut National de la Santé et de la Recherche […]

Weiterlesen >


23.04.2020
Porträt von Percy Lehmann im Rahmen der 17. Heinrich-Teller-Vorlesung in Berlin

Uwe Willen und Peter K. Kohl    Am 20. November 2019 fand in der Botschaft von Ungarn die inzwischen 17. Heinrich-Teller-Vorlesung statt.   Prof. Dr. Heinrich Teller war einer der großen Persönlichkeiten der West-Berliner Dermatologie. Während seiner Amtszeit als Chefarzt der Hautklinik Britz/Neukölln von 1951 bis 1975 hat er die moderne Nachkriegs-Dermatologie im Berliner Südwesten […]

Weiterlesen >


12.03.2020
Mit PDO-Fäden erfolgreich gegen Haarverlust

Biokompatible Fäden kamen in der minimalinvasiven ästhetischen Medizin bisher hauptsächlich zum Einsatz, um Falten zu glätten und dem Gesicht verlorengegangenes Volumen zurück zu geben. Verschiedene Studien sowie eigene Erfahrungen von Dr. Johannes Müller-Steinmann zeigen jedoch, dass PDO-Fäden auch bei Haarverlust eine effektive Behandlungsmethode sein können. In die Kopfhaut eingebracht, regen sie das Haarwachstum an – […]

Weiterlesen >


02.04.2018
Was wird aus „gesunder Bräune“ in 25 Jahren? Die App zeigt’s!

„Sunface App“ soll Jugendliche für Gefahren durch UV-Strahlung sensibilisieren / Dr. Titus Brinker, Universitäts-Hautklinik und Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg, für digitale Idee zur Hautkrebsprävention ausgezeichnet / Preisverleihung auf Frühjahrstagung der Universitäts-Hautklinik Heidelberg am 24. März 2018     UV-Strahlung – egal ob bei ausgedehnten Sonnenbädern oder häufigem Solariumsbesuch – setzt der Haut zu. Nachhaltig. […]

Weiterlesen >


28.03.2018
Biochemiker-Team an der TU Darmstadt entwickelt Wirkstoff gegen Fettleibigkeit

In Deutschland leiden rund vier Millionen Menschen unter Depressionen. Von chronischen Schmerzen sind laut einer Studie der Deutschen Schmerzgesellschaft gar acht bis 16 Millionen Personen betroffen. Und auch in Sachen Körpergewicht sieht es nicht gut aus: Etwa jeder sechste hierzulande ist fettleibig. Biochemisch weisen die drei Volksleiden einen Zusammenhang auf: In unserem Körper gibt es […]

Weiterlesen >


05.02.2018
Neue Kombinationstherapie verdoppelt rezidivfreies Überleben beim Melanom

Maximilian Hermsen Stabsstelle Integrierte Kommunikation Universitätsklinikum Schleswig-Holstein     Nach der operativen Entfernung von Haut- oder Lymphknotenmetastasen eines schwarzen Hautkrebses werden im Allgemeinen adjuvante Therapien verabreicht. Bis heute hat in Europa nur die Interferon-Therapie eine Zulassung hierfür erhalten. Sie verbessert das rezidivfreie Überleben, das heißt die Zeit von der vollständigen Entfernung aller Tumoren bis zur ersten […]

Weiterlesen >


31.01.2018
Neues Verfahren zur Untersuchung von Lymphödemen – Gewebeproben digital und in 3D

Juliane Albrecht Presse- und Informationsstelle Westfälische Wilhelms-Universität Münster   Forscher des Exzellenzclusters „Cells in Motion“ der Universität Münster haben ein neues Verfahren entwickelt, mit dem sie anhand von Gewebeproben Blut- und Lymphgefäße bei Lymphödemen digital räumlich rekonstruieren, visuell darstellen und analysieren können. Die Studie ist in der Fachzeitschrift „JCI Insight“ erschienen.     Wenn Wissenschaftler und […]

Weiterlesen >


Anmelden

Passwort vergessen?