Übersichtsarbeit

,
Attraktivität und ihre Auswirkung in der Personalauswahl

Die Attraktivitätsforschung hat ihren Ursprung in den 1970er Jahren. Eine objektive Schönheit zu definieren, erwies sich allerdings bisher als schwierig, denn in diesem Zusammenhang sind nicht nur die Ästhetik selbst, sondern vielmehr die Wirkung auf die Wahrnehmung des Gegenübers entscheidend. Studien zur sozialen Wahrnehmung erforschten den Kontext, inwieweit Eindrücke, insbesondere der erste Eindruck von Personen, zu bestimmten Vorannahmen über die zu beurteilten Personen führen [1].

Weiterlesen >



Das Lipödem, ein in der Häufigkeit zunehmendes Krankheitsbild und dessen effektive Behandlung mit der WAL (Wasserstrahl-assistierten Liposuktion)

Grundsätzliche Informationen über Lipödem Das Lipödem ist eine durch die deutsche Gesellschaft für Phlebologie etablierte Diagnose. Laut aktuellen Berichten gibt es mehrere Millionen an Lipödem erkrankte Patienten in Deutschland. Das Lipödem ist eine chronische, fortschreitende Erkrankung, welche sich durch eine Fettgewebsvermehrung und Fettgewebsverteilungsstörung, vor allem an den Extremitäten, kennzeichnet. Sie tritt praktisch ausschließlich bei Frauen […]

Weiterlesen >



Der Mann und die Ästhetische Medizin: das vergessene Geschlecht

Einführung Wenn man von den Publikationen zur androgenetischen Alopezie [1], HIV-induzierten Lipoatrophie [2] und Penisaugmentation [3] absieht ist die Literatur zu Ästhetischen Interventionen bei Männern limitiert. Woran liegt das? Die meisten Patienten, die sich ästhetischen Interventionen unterziehen sind nach wie vor Frauen. Doch der Anteil der männlichen Patienten in der Praxis nimmt kontinuierlich zu.   […]

Weiterlesen >


, , , , , ,
Restylane® Skinboosters zur Verbesserung der Hautqualität – Ergebnisse eines Consensusmeetings

Für jede zweite Frau hat Schönheit auch jenseits des 40ten Lebensjahres eine große Bedeutung. Bei guter Konstitution und aktiver Lebensweise fühlt sie sich durchschnittlich zehn Jahre jünger als sie ist und möchte so jung aussehen, wie sie sich fühlt. Dabei definieren über die Hälfte der Frauen Attraktivität über eine straffe, faltenfreie Haut [7, 18]. Studienergebnisse von Fink […]

Weiterlesen >



Anti-Pollution: Bioaktive Kollagen-Peptide gegen umweltinduzierte Hautalterung

Einleitung Umweltinduzierte Hautalterung wurde lange Zeit mit Lichtalterung gleichgesetzt. Seit einigen Jahren werden jedoch weitere Umweltfaktoren in Zusammenhang mit vorzeitiger Hautalterung diskutiert. Neben den Auswirkungen von Infrarot A-Strahlung, steht seit der ersten Publikation von Vierkötter et al. im Jahr 2010 vor allem die Auswirkung von Luftverschmutzungen, wie Feinstaubpartikel, im Fokus der dermatologischen Forschung [1].   […]

Weiterlesen >


Anmelden

Passwort vergessen?