Schöne Lippen mit der DaVinci Technik

Die Lippen sind eines der wichtigsten Merkmale, die ein Gesicht attraktiv machen können. Die nicht-chirurgische Augmentation mit injizierbaren Fillern ist seit mehreren Jahrzehnten gefragt und wird jedes Jahr beliebter. Andererseits können schlecht geformte oder überfüllte Lippen Patienten davon abhalten, sich einer Lippenbehandlung zu unterziehen, aus Angst vor einem unnatürlichen Aussehen.

 

Eine gut gemachte Lippe darf nicht „gemacht “ aussehen. Die Injektionstechnik der Lippen nach DaVinci ist eine besondere Injektionstechnik, die sich an den anatomischen und funktionellen Gegebenheiten der Lippen orientiert. Durch den Abstand zum Lippenrot wir oft eine Vernarbung des Lippenrotes umgangen! Bei korrekter Anwendung und Beachtung der Anatomie führt es zu einem sehr natürlichen Ergebnis mit einem natürlichen Look!

 

Hyaluronsäure-Filler

Die überwiegende Mehrheit der Lippenvergrößerungen wird heute mit Hyaluronsäure als Filler durchgeführt. Die physikalische und biologische Wirkung der Injektion von Hyaluronsäure ist nicht nur von den Eigenschaften des Füllers abhängig, sondern auch davon, wo das Gel deponiert wird.

 

Wenn sie im subdermalen Fett- oder Muskelgewebe platziert wird, wirkt Hyaluronsäure wie ein Filler, der das Gewebe formt oder “aufpolstert”. In der Nähe der Dermis wirkt Hyaluronsäure als Hautbooster und trägt zur Qualität des Interstitiums und zum Transport von Nährstoffen in der Dermis bei. Die Injektion von Hyaluronsäure weiter oberflächlich intradermal führt zu einer Erhöhung der dermalen Festigkeit.

 

Die DaVinci Technik

Da Vinci-Lippen haben alles mit Proportionen und Verhältnissen zu tun. Es ist wie mit dem “Goldenen Schnitt” der Bildhauer, der sich auf die Proportionen des menschlichen Körpers bezieht, die in vielen Kulturen als ideal angesehen werden. Die gleichen Proportionen lassen sich in ähnlicher Weise auf das menschliche Gesicht anwenden. Der “Goldenen Schnitt” besagt, dass die Gesichtszüge einer Person in genau den richtigen Proportionen zueinanderstehen und so symmetrisch wie möglich sein sollten, um möglichst ansprechend zu wirken. Eines der perfektesten Beispiele für die Anwendung des Goldenen Schnitts auf ein Gesicht ist die Mona Lisa von Da Vinci.

 

Ein Vorteil der DaVinci Technik ist die geringere Rate einer inneren Lippenvernarbung, da das Lippenrot mit der Kanüle nicht so gravierend verletzt wird.

 

Eine andere Möglichkeit der Lippenaugmentation ist ggfs. die Verwendung von stumpfen Kanülen. Eine stumpfe Kanüle schädigt beim vorsichtigen Eindringen im seitlichen Mundwinkelbereich keine empfindlichen Blutgefäße. Durch das seitliche Einbringen werden die Blutgefäße durch die Kanüle sanft beiseitegeschoben.

 

Hierzu wird jeweils im seitlichen Mundwinkelbereich ein Stichkanal mit einer spitzen Kanüle gesetzt. Durch diesen Stichkanal folgt die Einführung einer stumpfen Kanüle. Eine lokale Betäubung ist in der Regel nicht erforderlich!

Unter geübter Hand ist eine homogene Hyaluronsäure-Verteilung möglich und die Rate an Schwellungen und Hämatome werden reduziert.

Abb. 1: Verwendet wurde 1 ml Hyaluronsäure in der
DaVinci-Technik mit dem Produkt Hydyralix Ultra
Deep der Firma Luminera (aesthetc visions GmbH)

Bisweilen lassen sich noch zahlreiche andere Injektionstechniken unterscheiden, in dem die Hyaluronsäuren senkrecht oder segmental injektiert werden, segmental gefächert über einen Porus; eine spitze Fächertechnik als spitze oder stumpfe Variante, eine Lippenkonturverstärkung oder auch temporäre Mode-Unterspritzungen, wie die russiche Technik und kreative Namensgebungen wie “Hollywood Lips”, Russian Lips”, “Babydoll Lips” usw.

 

Die Nebenwirkungen sind bei allen Injektionen der Lippenregion ähnlich. Gefäßneubildungen oder Teleangiektasien konnten bisher nicht beobachtet werden. Die häufigsten Probleme wie Hämatome und Schwellungen sind bei vorsichtiger Injektion wegen der o.g. Vorteile der segmentalen Technik stark reduziert. Zusätzlich zu den üblichen Nebenwirkungen können noch Retentionszysten durch die Verlegung von Ausführungsgängen der Schleimhautdrüsen auftreten [1].

 

Der Anwender sollte sich in mindestens zwei Techniken sicher und in der Lage sein, je nach Fall, Techniken kombinieren zu können!

 

Korrespondenzadresse:
Dr. med. Christos Koliussis
Leitender Arzt Medical INN Düsseldorf
Facharzt Plastische, Ästhetische und
Rekonstruktive Chirurgie
Zusatzbezeichung Handchirurgie
Zusatzbezeichung Notfallmedizin
Georg-Glock-Str. 8
DE-40474 Düsseldorf

 

Literatur:

  1. Sommer B (2012) Die „unsichtbare“ Lippenaugmentation. Schöne Lippen: Die segmentale Injektionstechnik. Kos Med 33 (1): 16 – 21.

Anmelden

Passwort vergessen?