HIFEM – EMSCULPT zum Muskelaufbau und zur Fettreduktion

Kosmetische Medizin: Herr Doktor Hoffmann, soeben wurde in Deutschland das neue BTL EMSCULP Treatment (HIFEM) eingeführt. Was ist das Besondere daran?

Dr. med. Klaus Hoffmann: Das Gerät adressiert etwas, was es vorher so nicht gab. Das heißt, wir behandeln jetzt nur Muskeln und das Fettgewebe gleichzeitig. Früher gab es verschiedene Geräte, die nicht … Fett entfernt haben. Das gab es schon. Was es nicht gab bislang, dass sowohl Muskel- als auch Fettgewebe gleichzeitig behandelt werden können. also die Forderung des Marktes ist halt so. Wir können Fett absaugen, haben aber nach wie vor noch runde Bäuche. Warum? Weil der darunter liegende Muskel immer noch weich ist, die Muskelbäuche weichen auseinander, und genau das adressiert dieses neuartige Gerät.

Kosmetische Medizin: Gibt es denn dazu schon Langzeitstudien?

Dr. med. Klaus Hoffmann: Wir behandeln ungefähr vier Mal im Abstand von drei vier Tagen. Mindestens zwei Tage Unterschied sollte man zwischen den Behandlungen haben. Was wir hier machen, ist, dass wir ein großes elektromagnetisches Feld auf den Muskel loslassen. Und dieses elektromagnetische Feld sorgt dafür, dass unglaublich viele Nervenimpulse freigesetzt werden. Das heißt, wir kriegen bis zu 20.000 Sit-Ups in einer halben Stunde. Das nun wiederum sorgt dafür, im Gegensatz zu einem normalen Training, also keiner schafft 20.000 Sit-Ups in einer halben Stunde, sorgt dafür, dass es tatsächlich zu (?einer mehr) von Muskelfasern kommt.

Zu einer sogenannten …#00:01:31# Und die hält eben lange an. Das heißt, wenn man kurzfristig den Muskel aufpumpt, dann geht der Muskel auch schnell wieder weg. Trainiert man ihn in dieser Weise aber auf, bleibt das Mehr an Muskeln relativ lange bestehen. Und jetzt gibt das eben auch Beweise, und die sind relativ gut gemacht. Und zwar so gut gemacht, wie es für keine andere Technologie, soweit mir bekannt, jedenfalls gemacht wurde mit CT, mit Ultraschall, mit Magnetresonanz, also …#00:01:55#, mit …#00:01:57# Messung, und, und, und. Also es ist alles gemacht worden, was die Wissenschaft hergibt, um das zu beweisen. Und das war eben neu, dass man das konnte.

Kosmetische Medizin: Und wo ist der Unterschied zwischen HIFEM zum EMS?

Dr. med. Klaus Hoffmann: Die elektromagnetischen Anwendungen sind ja jetzt relativ breit. Also in jeder Ecke gibt es mittlerweile so ein EMS-Studio. Da fließt Strom durch den Körper. Und die Idee dabei ist, dass mehr Muskelaktivität produziert wird. Das hat mit unseren Magnetfeldern überhaupt nichts zu tun. Jeder weiß, dass Strom sich wie beim Blitz oder beim Blitzableiter immer den schnellsten Weg durch den Körper sucht. Bei einem Magnetfeld durchfluten wir gewissermaßen den Muskel. Und beim EMS fließt der Strom, aber er wird natürlich primär (?mal) über die Muskelfaszie fließen und nicht in die Tiefe des Muskels fließen. Das ist ganz unterschiedlich zu unserem Magnetfeld.

Das durchstrahlt wie beim …#00:02:47#, wie beim Kernspin geht es eben quer durch die Muskulatur durch und ist damit (?um) ein Vielfaches effektiver. Das heißt, diese Zahlen, die wir hier erreichen, die kann man mit EMS nicht erreichen. Und ein weiterer Vorteil, beim EMS wissen, dass es zu Nierenschädigungen kommen kann, aufgrund der Zerfall Produkte, die dabei entstehen. Auch das ist hier bei dem Magnetfilter, bei dieser sogenannten Hifem-Therapie. Das kann man auch bei Wikipedia finden, unter Hifem kann man das googeln, wie dann die Physik dahinter aussieht, gibt es das (?eben) nicht.

Kosmetische Medizin: Und ist es schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen?

Dr. med. Klaus Hoffmann: Wir kennen bislang keine Nebenwirkungen. Alles das, was (?nun mal) Metall im Körper verbaut wird, wir reden jetzt hier wenn man so will, von einer Kernspin-Anwendung. Also jeder, der auch in einem Magnetfeld darf, für ein Kernspin, der darf auch unter dieses Gerät. Am Anfang, bei den ersten ein zwei Behandlungen mag es ein wenig unangenehm sein, aber absolut unschmerzhaft. Und man merkt dann aber schon, deswegen erwähne ich das überhaupt, ab der dritten viertel fünften Therapie schon, dass es deutlich besser wird. Dass man also merkt, wie der Muskelzuwachs innerhalb von allerkürzester Zeit passiert.

Link: Hautteam Bochum

Anmelden

Passwort vergessen?