schließen (X)

Case Study


„Smart lip“ nach Dr. Zenker

„Smart lip“ according to Dr. Zenker

Keywords | Summary | Correspondence | Literature


Keywords

, , ,

Schlüsselworte

, , ,

Summary

the desire to have clearly contoured and more lucious than thin lips is wide-spread, as these features are an expression of youthfulness and attractiveness. the treatment of the lips with hyaluronic acid is therefore one of the most demanded and asked for measures in the field of medical aesthetics. the limitating factors, that makes patients shy away from treatment, besides price and pain, are first of all, to be overdone, to look unnaturally or even become unshaped – as there are many negative examples in circulation. well treated cases, the layper- son can not discern. as – one should assume – each practitioner uses similar and qualtitative good hyaluronic acid products, similar good and aesthetically appealing results through injection treatments should result. the path to secure and aesthetically appealing treatments is beyond doubt advanced and continuing training. In this field there is no uniform standard, but a common sense on for example the treatment techniques. Especially in the field of filler treatments it is worthwile to consider different concepts of injecting. For this reason, different exam- ples of lip treatments with hyaluronic acid are presented.

Zusammenfassung

Der wunsch nach klar konturierten und eher volleren als dünnen lip- pen ist weit verbreitet, sind diese Features doch ausdruck von Jugend- lichkeit und attraktivität. Das entsprechende behandeln der lippen mit hyaluronsäure ist seit Jahren eine der begehrtesten und nachge- fragtesten maßnahmen im medizinischen-ästhetischen bereich. Die limitierenden Faktoren, die patienten aber eher vor solchen behand- lungen zurückschrecken lassen, sind neben preis und Schmerzen vor allem die angst, gemacht, „overdone“, ästhetisch „falsch“, unnatür- lich oder gar verunstaltet auszusehen – es kursieren ja doch genügend negative bespiele. gut behandelte Fälle erkennt zumindest der laie eben nicht als gemacht. Nachdem – davon sollte zumindest auszuge- hen sein – jeder behandler mit mehr oder weniger ähnlichen und qua- litativ guten hyaluronsäure-produkten arbeitet, sollte man meinen, dass ähnlich gute und ästhetisch ansprechende resultate aus diesen Injektionsbehandlungen resultieren sollten. Der weg zu sicheren und ästhetisch ansprechenden behandlungen ist zweifelsohne kontinuierli- che Fort- und weiterbildung. Es gibt in diesem bereich zwar nicht einen einheitlichen Standard, wohl aber einen „common Sense“ über z.b. die behandlungstechniken. gerade im bereich Fillerbehandlungen lohnt es sich, verschiedene Injektionskonzepte zu betrachten. aus diesem grund werden in diesem artikel verschiedene beispiele zum thema lippenbe- handlung mit hyaluronsäure vorgestellt.


Leider haben Sie sich nicht eingeloggt, um den Beitrag lesen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder beantragen Sie Ihre Zugangsberechtigung. Vielen Dank. Weitere Informationen finden Sie hier>

Korrespondenz-Adresse

Konklusion

Die Behandlung der Lippe mit Hyaluronsäure kann technisch anspruchsvoll aber – bei geglücktem Ergebnis – eine sehr erfolgreiche und vielgefragte Behandlung in der ästhetischen Praxis sein. Die sehr genaue Analyse des vorliegenden Problems ist Grundlage für den indikationsspezifischen Therapieansatz. Ein sicheres ästhetisches „Auge“, die genaue Kenntnis der erforderlichen Fillereigenschaften und die Fähigkeit, fortgeschrittenen-Techniken Patienten-adaptiert anzuwenden, sind die idealenVoraussetzungen für eine perfekte Behandlung mit einem ästhetisch ansprechenden Ergebnis.

Literatur

1. Carruthers J, Narukar VA (2005) Management of the lips and mouth corners. In: Carruthers J, Carruthers A, editors. Procedures in cosmetic dermatology series: soft tissue augmentation. Philadelphia: Saunders. 2. Smith K et al: (2007) Pain Control in Cosmetic Facial Surgery. Ch009-X4214.indd. S.127-142. 3. Luthra A (2015) Shaping Lips with Fillers. J Cutan Aesthet Surg 8(3): 139–142. 4. Klein A (2005) In search of the perfect lip. Dermatol Surg 31(11 Pt 2): 1599-1603. 5. Hirsch RJ, Narurkar V, Carruthers J (2006) Management of injected hyaluronic acid induced Tyndall effects. Lasers Surg Med 38(3): 202-4. 6. Micheels P, Sarazin D, Besse S, Sundaram H, Flynn TC (2013) A blanching technique for intradermal injection of the hyaluronic acid Belotero. Plast Reconstr Surg 132(4 Suppl 2): 59S-68S. 7. Glogau R et al. (2008) Effect of Injection Techniques on the Rate of Local Adverse Events in Patients. Implanted with Nonanimal Hyaluronic Acid Gel Dermal Fillers. Dermatol Surg 34: 105-109.

Ausgabe

Anmelden

Passwort vergessen?