schließen (X)

Thomas Jansen

03.11.2017
Der interessante Fall: Trichobacteriosis palmellina

Bei dem 45-jährigen, ansonsten gesunden Patienten bestand als Nebenbefund eine eigenartige symptomlose Veränderung der Haare in beiden Achselhöhlen (Abb. 1 a u. b). Bei der Inspektion fanden sich zuckergussartige, dünne, gelbliche Auflagerungen an einigen Haaren, die sich nur schwer abstreifen ließen. Es bestand ein intensiver Schweißgeruch in den Achselhöhlen. Im Wood-Licht war eine orangefarbene Fluoreszenz […]

Weiterlesen >


26.06.2017
Neue Erkenntnisse zur Pathogenese der Rosazea:

Demodex-Milben als Verstärker der Entzündung, Immunregulation durch Dermatokosmetik Die Rosazea ist eine häufige chronisch-entzündliche Erkrankung der Gesichtshaut (und der Augen), von der 2 – 5 % der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland betroffen sind, es handelt sich daher um eine „Volkskrankheit“ [3]. Sie wird auch als „Fluch der Kelten“ bezeichnet, da hellhäutige, sonnenempfindliche Individuen west- und […]

Weiterlesen >


23.09.2014
Melasma – Neueste Erkenntnisse zur Pathogenese und Therapie

Das Melasma (melas, griech.: schwarz), früher auch als Chloasma (chloazein, griech.: grün sein) bezeichnet, ist eine häufige benigne Hypermelanose bei Frauen in der Postadoleszenz, gekennzeichnet durch symmetrisch verteilte, oftmals bizarr konfigurierte, bräunlich-graue Hyperpigmentierungen im Gesicht.

Weiterlesen >

Abb.1. Melasma in typischer Morphologie und Verteilung


Anmelden

Passwort vergessen?