schließen (X)

KOSMETISCHE MEDIZIN 5.14


KryoShape: Das Dual-Kryolipolyse-System

Während bei Systemen, die zwischen 2 Kühlplatten kühlen, etwa nur 40 % innerhalb des Applikators, reale Behandlungsfläche ist, nutzt KryoShape die komplette – 100 %ige Fläche im Applikator. Durch diese einmalige Technologie, entspricht eine Behandlung mit dem KryoShape, etwa 3 Behandlungen mit vergleichbaren Geräten.   Exakte Kühlkontrolle für maximale Sicherheit Das KryoShape hat ein eimaliges […]

Weiterlesen >


, ,
Kontroversen in der ästhetischen Medizin: Die Rahmenbedingungen 5: Die Bedeutung von Prävention und Postvention für die Zukunft der Ästhetik

In den letzten 10 Jahren ist der Begriff Prävention stark in Mode gekommen. Es klingt ja auch zunächst gut, wenn man Vorbeugen kann statt Heilen muss. Jetzt beginnt man auch durch neuere Studien bedingt die Grenzen der Präventionsmedizin zu erkennen, insbesondere ist hier die Vorsorge in den Fokus gerückt, wie sicherlich alle Leser zur Kenntnis genommen haben. Prävention muss also wirklich Sinn machen und nicht ausschließlich der Sanierung der Konten dienen.

Weiterlesen >



Ästhetische Mesotherapie erfolgreich durchführen

Im NETZWERK-ÄsthetikMeso variiert die Anzahl der Behandlungen von Praxis zu Praxis. In Waltrop am Rande des Ruhrgebietes ist Netzwerk-Mitglied Gisela Funke in einer Gemeinschaftspraxis mit ihrer Kollegin Dr. Patricia Baier tätig. Uns interessierte, warum Mesotherapie bei ihr so erfolgreich angewandt wird.

Weiterlesen >



Ohrkorrektur

Hermann Raunig, Bahnhofstr. 13/1 , A-9800 Spittal/Drau info@dr-raunig.com   Das proportionierte Zusammenspiel der biomechanischen Anthelixkorrektur (Feiltechnik) mit der Knorpel erhaltenden Cavumreduktion und der Korrektur des abstehenden Lobulus wird vorgestellt. Aus den Erfahrungen der Korrektur von 1600 operierten Ohrmuscheln wird über die Möglichkeiten berichtet, wie ein natürliches Aussehen erreicht werden kann.   Schlüsselworte: biomechanische Technik, Cavumreduktion […]

Weiterlesen >



Rechtsfragen der Homepage – Zur Gerichtspflichtigkeit von Ärzten im EU-Ausland durch Ausrichten ihrer Homepage

Mag. Selena Clavora, Institut für Österreichisches und Internationales Zivilgerichtliches Verfahren, Insolvenzrecht und Agrarrecht Universitätsstraße 15/B4, A-8010 Graz selena.clavora(at)uni-graz.at   Das Betreiben einer Homepage führt wegen ihrer im Allgemeinen weltweiten Abrufbarkeit grundsätzlich zur Gerichtspflichtigkeit von Ärzten im gesamten EU-Ausland, d.h. im Einzelnen in dem Mitgliedstaat, in dem der Patient (Verbraucher) seinen Wohnsitz hat. Dabei ist von […]

Weiterlesen >



Gutachterwesen mit Schwerpunkt im ästhetischen Bereich

Dr. Ingomar Heuberer, Dametzstrasse 47, A-4020 Linz dr.heuberer(at)telebox.at   Aufgabe des Arztes der als medizinischer Sachverständiger tätig ist, sein neues Rollenspiel anzunehmen.   Er ist und bleibt Arzt, aber er ist nicht ausschließlich Arzt, er übernimmt eine neue Rolle, eine zusätzliche Verantwortung. Diese Verantwortung hat er gegenüber dem von ihm untersuchten Probanden und gegenüber dem Auftraggeber. […]

Weiterlesen >



„Psychologische Testung nach dem Schönheits OP Gesetz bei 16-18 jährigen“

MMag. Dr. Sylvia Mikl-Strobl, Feldkirchnerstraße 217, A-9020 Klagenfurt praxis(at)mikl-strobl.at   Seit 01.01.2013 gelten in Österreich strengere Richtlinien für ästhetische Eingriffe. Es trat ein neues Gesetz (ÄsthOpG) in Kraft, das einerseits Schönheitsoperationen an unter 16jährigen ohne medizinische Indikation verbietet, andrerseits dürfen Schönheitsoperationen an 16-18 jährigen nur nach erfolgter psychologischer Begutachtung durchgeführt werden.   Ausschließlich ästhetisch motivierte […]

Weiterlesen >


Anmelden

Passwort vergessen?